Führerscheinuntersuchung

Was beinhaltet eine Führerscheinuntersuchung?

In bestimmten Fällen muss eine Führerscheinuntersuchung nicht allein beim Hausarzt, sondern auch beim Augenarzt erfolgen. Sie beinhaltet unter anderem einen Sehtest, eine Untersuchung um Schielen auszuschließen, eine Prüfung des Dämmerungssehens und eine Gesichtsfelduntersuchung.

Lasertherapie des Glaukoms

Welche Laseranwendungen gibt es bei einem Glaukom?

Bei jeder Glaukomtherapie geht es darum, den Augeninnendruck zu senken. Ist dies durch Augentropfen nicht ausreichend möglich, greifen wir zum Lasergerät. Bei der SLT (Selektive Laser Trabekuloplastik) wird der Kammerwinkel mit Laserstrahlen so verändert, dass Wasser aus dem Auginneren rascher abfliesst. So kommt es zur Abnahme des Augeninnendrucks. Diese elegante Methode zeigt ihre Wirkung bei einem Großteil der Patienten. Spricht sie nicht wie gewünscht an, erwägen wir eine Glaukomoperation.

Ein akuter Glaukomanfall geht mit sehr hohen Augendruckwerten, starken Augenschmerzen und einer deutlichen Sehverschlechterung einher. Schnelles Handeln ist angesagt. Zuerst wird der Augendruck mit starken Medikamenten verringert. Im Anschluss werden mit einem Laser zwei kleine Löcher durch die Regenbogenhaut geschossen (LIT, Laser Iridotomie). Dies hat über einen bestimmten Mechanismus eine sofortige Druckentlastung des Auges und Besserung der Beschwerden zur Folge.

 

Tomographische Untersuchung (OCT) von Netzhaut, Sehnerv und Hornhaut

Was ist eine OCT und wozu ist diese Untersuchung gut?

Mit Hilfe der sogenannten OCT (Optische Kohärenztomographie) erstellen wir Querschnittsbilder der Netzhaut, des Sehnervs und der Hornhaut. Die Untersuchung ist völlig ungefährlich, nimmt kaum Zeit in Anspruch und stellt heutzutage die wichtigste Geräteuntersuchung in der Augenheilkunde dar.

Unser Gerät nutzt die weltweit modernste Technologie und ermöglicht genaueste Aussagen über Erkrankungen der oben genannten Organe. Veränderungen von nur wenigen Tausendstel Millimetern können bereits gesehen werden. Insbesondere für die Erkennung und Kontrolle der häufigen AMD (Altersabhängige Makula Degeneration), der Diabetischen Netzhauterkrankung und des Glaukoms (Grüner Star) ist die OCT von unschätzbarem Wert.

Gesichtsfelduntersuchung

Was ist eine Gesichtsfelduntersuchung und wozu ist sie gut?

Ohne die Augen zu bewegen nehmen wir nur einen bestimmten Bereich unserer Umgebung wahr. Dieser Bereich ist das Gesichtsfeld. Mit der Gesichtsfelduntersuchung (Perimetrie) wird festgestellt, ob das Gesichtsfeld eingeschränkt ist. Ein Gesichtsfeldausfall kann auf Erkrankungen des Sehnervs, der Netzhaut oder gar auf Erkrankungen des Gehirns hinweisen. Eine besonders wichtige Anwendung ist die Erkennung und Kontrolle eines Glaukoms (Grüner Star). Uns steht die neueste Computerperimetrie zur Verfügung. Die Untersuchung ist harmlos. Sie erfordert allerdings hohe Konzentration und muss deshalb nicht selten wiederholt werden, um verwertbare Aussagen zu liefern.